Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Folge uns:
Folge uns:
DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Kaffeepause

Wir gehen den nächsten Schritt als Stiftung
von Florian Pfeifer
(Kommentare: 0)

Gelebte Nachhaltigkeit mit jeder Tasse Kaffee

Stiftung als logischer Schritt für Café del Rey

Ab Juli 2021 wird Café del Rey, mit Sitz in Bruchsal, eine Stiftung. Zwei besondere Themen wurden – schon vor der Firmengründung – von mir als Gründer niemals aus den Augen verloren: Nachhaltigkeit und soziales Engagement. Da es mir so wichtig ist, mit meinem Unternehmen Mensch und Umwelt zu unterstützen, war der Schritt, eine Stiftung aus Café del Rey zu machen, der logische nächste.

Bereits bevor das Thema „Nachhaltigkeit“ allgemein in den Fokus rückte, war ich schon aktiv. Angefangen bei verbesserten Produkten, Verpackungen, die komplett kompostierbar sind, bis hin zu optimierten Vertriebswegen.

Nachhaltigkeit ist für mich ein stetiger Prozess. Ich suche unermüdlich nach umweltgerechten Alternativen und habe stets die Bedürfnisse meiner Produzenten und Partner im Blick. Um Menschen mit Handicap zu integrieren und diese bewusst weiter zu fördern, habe ich von Anfang an die Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V. erfolgreich mit eingebunden. Und bis Juni 2021 habe mit „click a tree“ bereits etliche gepflanzt. Sowie direkte Unterstützungen durch gepflanzte Bäume in Guatemala in die Tat umgesetzt– jedes verkaufte Kilo hat dazu beigetragen. Aber das Engagement geht jetzt erst richtig weiter. 

Da Nachhaltigkeit in einer steten Weiterentwicklung steht, war die Gründung der Stiftung ein weiterer logischer Schritt in die richtige Richtung. Im Mittelpunkt stehen die Förderung von Wissenschaft und Forschung, des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes und der Naturschutzgesetze der Länder, des Umweltschutzes, des Küstenschutzes und des Hochwasserschutzes. Ebenso gefördert wird in erster Linie die Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge, Vertriebene, Aussiedler, Spätaussiedler und ähnliche Gruppen. Selbstverständlich wird auch der Sport unterstützt (Café del Rey ist hier mehrfach aktiv, als Teampartner des SV Sandhausen und ganz neu auch beim CfR Pforzheim).

Café del Rey schnürt ein ganzes Bündel an Förderungen. Dafür waren und sind einige Bausteine erforderlich, zum Beispiel durch die aktive und materielle Unterstützung von Projekten in den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Naturschutz und selbstverständlich die sozialen Zwecke. Sowie das Aufbringen finanzieller Mittel zur Verwirklichung gemeinnütziger Zwecke oder zur Weiterleitung an andere steuerbegünstigte Körperschaften.

Die Stiftung initiiert gleich zwei Projekte für den Anfang

Mit der Stiftung ist der nächste Schritt in Richtung Zukunft unternommen. So starten zwei Projekte direkt mit der Stiftung im Juli 2021. Das Baumpflanzprojekt bekommt zu Start gleich drei starke Unterstützer durch den Gärtner Sportpark in Ubstadt-Weiher, das Hemingway's in Heidelberg und FarbFaible aus Wiesloch.

Das Baumpflanzprojekt in Guatemala startet

Bäume zu pflanzen bietet viele Vorteile. Nicht zuletzt sind Bäume für uns Menschen, aber auch für Tiere, überlebenswichtig. Durch das Baumprojekt in Guatemala wird diese Region, in der auch unsere Farmer leben, unterstützt. Dethlev Cordts organisiert und plant dieses gemeinsam mit Florian Pfeifer. Dethlev Cordts hat 2011 zusammen mit seiner Frau Milvia Pineda das Kaffeeprojekt Lampocoy in Guatemala aufgebaut. Ziel ist die nachhaltige Entwicklung der dortigen Kaffeewirtschaft, insbesondere unter sozialen und ökologischen Gesichtspunkten – transparent und glaubwürdig. Damit haben über tausend Menschen eine Zukunft bekommen. Fluchtursachen wurde wirksam begegnet durch das Engagement von Detlev Cordts.

Je 1 Kilo verkauftem No. 01, dem Guatemala, wird dort ein Baum im Namen von Café del Rey gepflanzt. Das wird automatisch von uns organisiert. Wer das Projekt zusätzlich unterstützen möchte, kann gerne einen Baum erwerben.* Und genau dieses Engagement hat Lena vom Gärtner Sportpark und Jan vom Hemingway’s sofort begeistert und zum Mitmachen animiert.

Jede 10. Tasse ist ein Baum, den das Hemingway’s in Heidelberg pflanzt

Das Hemingway’s Heidelberg besteht bereits seit 1994 und ist seitdem nicht mehr aus der Heidelberger Gastronomie wegzudenken. Viele Stammgäste und internationales Publikum zieht es in das chillige Ambiente mit dem schönsten Biergarten der Heidelberger Altstadt mit Blick auf den Neckar. Als die Kultkneipe noch „Deutscher Kaiser“ hieß, genehmigte sich Ernest Hemingway 1950 auf einer Durchreise in diesen Räumen einen „Tiroler“.

Grund genug, nicht nur den Namen, sondern auch den bemerkenswerten Lifestyle des weit gereisten Literaturnobelpreisträgers zu würdigen. So entstand 1994 das Hemingway’s. Im urig eingerichteten Innenraum des Restaurants erinnern bis heute viele kleine Dinge an Hemingway. Definitiv ein Ort mit Geschichte in Heidelberg, den man gesehen haben muss.

Seit 2017 führen der Inhaber Herbert Pfanner mit seinem Betriebsleiter Jan Rische den Mythos Hemingway’s mit großem Erfolg fort. Die Speisekarte bietet Tapas, Flammkuchen, Burger vor allem altbewährte Klassiker der Tex-Mex-Küche mit hoher Qualität. Hervorragende Weine und professionell gemixte Cocktails runden die Getränkekarte ab, auf der natürlich auch ein sehr guter Kaffee nicht fehlen darf.

Und auch dem Hemingway’s in Heidelberg ist Nachhaltigkeit und soziales Engagement wichtig – mit ein Grund, warum hier ab Juli 2021 der Kaffee von Café del Rey ausgeschenkt wird. Lokale Lieferanten einzubeziehen, eine hohe Qualität der Speisen und Getränke und eine Wohlfühlatmosphäre für die Gäste stehen hier ganz oben. Je 10 Tassen Kaffee, der über die Theke geht, wird ein Baum gepflanzt – ein großartiges Engagement für Mensch und Umwelt in Guatemala.

Und als besonderes Engagement verdoppeln wir von Café del Rey die Anzahl an gepflanzten Bäumen. Sobald Gärtner Sportpark oder das Hemingway’s einen Baum pflanzen, verdoppeln wir.

Gärtners Sportpark und Restaurant pflanzen Bäume in Guatemala

Das Gärtners soll einen Wohlfühlort bieten, an dem Zeit mit den Liebsten verbracht werden kann. Zusätzlich werden die großflächigen Hallendächer vom gesamten Gärtner Sportpark für die Gewinnung von Solarenergie und Regenwasser genutzt. Das gesammelte Regenwasser wird in einem 120.000 Liter Tank aufgefangen und im Sommer für die Bewässerung der Tennisplätze verwendet. Ein kleiner, aber bewusster Beitrag zur Ressourcenschonung.

Ein Lokal für jeden Tag: Essen unter Freunden in lockerer und entspannter Atmosphäre. Beim gesamten Angebot wird größter Wert auf Nachhaltigkeit, Qualität und regionale Produkte gelegt. Und genau aus diesem Grund verbindet das Gärtners das, was zueinander gehört: Menschen aus der Region mit Produkten aus der Region. Frische Backwaren aus Weiher, herzhafter Feldsalat aus Stettfeld, bestes Fleisch aus Zeutern, Geflügel aus Graben-Neudorf, süffige Weine aus Kronau und der nachhaltige Kaffee von Café del Rey aus Bruchsal. Pro Packung Kaffee à 500g wird ein Baum gepflanzt.

FarbFaible pflanzt für jeden Kunden der letzten 8 Jahre einen Baum

Als dritte Unterstützerin gesellt sich Miriam Hohmann von FarbFaible dazu. 2021 hat sie mit ihrer Marken- und Designagentur im Mai ihr 8-jähriges Firmenbestehen gefeiert. Ein Anlass für sie, um für jeden Kunden aus den letzten 8 Jahren einen Baum zu pflanzen – und das sind nicht wenige. 250 Bäume werden durch diese Aktion in Guatemala gepflanzt. Ein wesentlicher Schritt für den Naturschutz vor Ort.

Neben der Baumpflanzaktion hat Miriam von FarbFaible bereits vor 3 Jahren eine Initiative für den Schutz und Erhalt von Wildbienen gestartet– bei der Café del Rey bereits seit 2 Jahren unterstützt. Zu jeder Bestellung gibt es ein Päckchen Samen für eine Wildblumenwiese dazu.

Erfahre hier mehr über die Initiative „Bunte Vielfalt“ für Wildbienen, Bienen und Insekten

Die deckenpartner aus Oftersheim pflanzen Bäume für ihre Kunden

Kaum hat die Aktion gestartet gibt es auch schon den nächsten Unterstützer. Die Firma deckenpartner aus Oftersheim. Der Geschäftsführer Lukas Müller war sofort begeistert, als er von unserem Baumpflanzprojekt erfahren hat. Denn der nachhaltige Ansatz verbindet. Die deckenpartner sind der Partner im Rhein-Neckar-Kreis wenn es um Spanndecken und Beleuchtung geht.

Durch eine individuelle Beratung, qualitativ hochwertige Produkte und richtige Montage sind Lukas und sein Team die optimalen Partner bei der Renovierung oder beim Neubau. Besonders lieben die Kunden, dass mit einer Spanndecke Räume oft in nur einem Tag und ohne viel Schmutz montiert werden können. Die Decken sind A+ zertifiziert, made in Germany und recyclebar. Für jeden Kunden der seit 2021 eine Spanndecke bekommen hat, wird ein Baum gepflanzt sowie für alle künftigen Kunden. 

Zweites Projekt der Café del Rey Stiftung

Exklusive Baumpatenschaft in Kolumbien

Das zweite Projekt, das startet, ist die exklusive Baumpatenschaft in Kolumbien. Mit der Patenschaft unterstützen wir von Café del Rey, aber auch jeder einzelne Kunde ganz persönlich, die Farmerfamilien, die Baumpflanzung und -pflege, den Erhalt der Plantage, die Region, in der die Farmer leben.

Mir ist diese Aktion für die Menschen und die Umwelt enorm wichtig. Und eine Voraussetzung, dass der besondere Kaffeegenuss auch in Zukunft möglich ist und gleichzeitig die Farmer und ihre Familien ein lebenswertes Leben führen können. Der persönliche Bezug, der ohnehin schon vorhanden war, wird durch die direkte Teilnahme jedes Kunden noch weiter intensiviert. 

Da ich mit Café del Rey für absolute Transparenz stehe, erhält jeder Pate jährlich einen Bericht, wofür sein Geld verwendet wurde. Gleichzeitig taucht man noch tiefer in die besondere Welt des Kaffees und seiner Herstellung ein. Die Baumpatenschaften haben zwei Varianten*, die je nach Dauer und Intensität gestaffelt sind.

Erfahre hier mehr über die Baumpatenschaft

Ich freue mich auf den Start der Stiftung und die Möglichkeit, jetzt Projekte genau dort zu starten, wo Unterstützung so dringend benötigt wird. Bei unseren Farmern, die jedes Jahr Großartiges leisten und die genauso gute Chancen haben sollen wie wir. Deshalb freue ich mich über jeden Kunden, der meine Projekte und die Menschen und Umwelt unterstützt.

Euer Florian

 

* Spenden bis 200€ können ohne Nachweis abgesetzt werden, durch den vereinfachten Spendennachweis für Spenden bis 200 € (§ 50 Abs. 2 Nr. 2 EStDV)

Florian Pfeifer
CEO und Autor

Als leidenschaftlicher Kaffeetrinker habe ich mir mit Café del Rey meinen Traum von gutem fairem Kaffee selbst erfüllt.

Zurück