Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Folge uns:
Folge uns:
DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Kaffeepause

Wir unterstützen den Inklusionssport
von Florian Pfeifer
(Kommentare: 0)

Café del Rey ist Sponsor des 1. CfR Pforzheim

Wir unterstützen den Inklusionssport

Soziales Engagement und Sponsorings sind uns von Anfang an bei Café del Rey wichtig. Ich selbst bin selbst überzeugter Sportler und passionierter Leiter einer Behinderten-Sportgruppe. Auch wenn dies durch Corona in den letzten Monaten nicht ganz unproblematisch umzusetzen war, gerade bei der Lebenshilfe.

Ergänzt wird das soziale Engagement außerdem durch die Erweiterung der Arbeit mit Institutionen, die sich um die Belange von behinderten Menschen kümmern, wie der der 1. CfR Pforzheim. Für mich soll Inklusion nicht nur ein Zustand sein, sondern ein dynamisches Ziel. Mir ist es ein Herzensanliegen, aktiv die Unterstützung und Förderung von Sport für Menschen mit Behinderung zu begleiten. Wichtig ist es hierbei, den individuellen Möglichkeiten angepasste Trainings- und Wettkampfmöglichkeiten auszubauen und stetig zu verbessern.

Also Sport, Inklusion und das gemeinsame Agieren ist mir schon immer wichtig. Deshalb freuen wir uns von Café del Rey, dass wir seit kurzem Sponsor des 1. CfR Pforzheim der Inklusionsabteilung sind.

„Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Menschen mit Handicap viele Grenzen überwinden müssen. Durch Sport entstehen Vertrauen und Selbstbewusstsein, Leistungen zu erbringen, die vorher undenkbar waren. Weil man sie sich zuvor nicht zugetraut hätte. Auch das ist gelebte Inklusion – ganz einfach durch Sport."

Florian Pfeifer
Inhaber Café del Rey

Was ist der 1. CfR Pforzheim?

Der 1. CfR ist ein Sportverein aus Pforzheim, den es bereits seit 1896 gibt. Und für alle, die sich auch fragen, was das CfR soll, erkläre ich das mal kurz. Der vollständige Name ist 1. Club für Rasenspiele Pforzheim 1896 e.V. – das muss man erst mal wissen, wo das CfR her kommt. 😉 Der Verein, wie er heute ist, entstand im Jahre 2010 durch die Fusion des VfR Pforzheim mit dem 1. FC Pforzheim.

Die erste Männer-Fußballmannschaft spielt seit ihrem Aufstieg 2015 in der Oberliga von Baden-Württemberg. Daneben hat der Verein eine Frauenfußballmannschaft sowie Abteilungen im Eishockey und Schnürles. Und vor allem Der 1. CfR Pforzheim verfügt seit 2015 zudem über eine eigene Abteilung für Inklusionssport. Rund 50 aktive Sportler und Sportlerinnen mit körperlicher und/oder geistiger Behinderung spielen in verschiedenen Leistungsklassen Fußball.

Dabei sind sie komplett in den Gesamtverein integriert und nehmen auch dort Aufgaben wahr, beispielsweise als Jugendbetreuer, Ordner oder einfach als treue Fans, die häufig auch bei Auswärtsspielen dabei sind. Nach Angaben des DFB ist dies die größte Inklusionsabteilung innerhalb eines Fußballvereins in Deutschland.

Aktuell hat der 1. CfR Pforzheim 47 aktive Spieler und Spielerinnen sowie 3 passive Mitglieder in der Inklusions-Abteilung. Dabei sind sie in allen vier Leistungsklassen organisiert: von der Lernbehinderung bis zum Spaß-Team.

Jedes Jahr sind ca. sieben Turnierteilnahmen in ganz Baden-Württemberg vorgesehen.

Dazu richten sie selbst seit drei Jahren den Inklusion-Cup aus. Ein Tages-Turnier, an dem ca. 150 bis 180 behinderte Menschen teilnehmen. Ein riesiges Spektakel für die Jungs und Mädels 😊

 

Mehr über unser soziales Engagement kannst Du auch hier nachlesen: 

Café del Rey spendet an Kliniken

Soziales Engagement bei Café del Rey - Kaffeesponsor beim SV Sandhausen

 

Florian Pfeifer
CEO und Autor

Als leidenschaftlicher Kaffeetrinker habe ich mir mit Café del Rey meinen Traum von gutem fairem Kaffee selbst erfüllt.

Zurück